Lesung mit Maren Gottschalk

Einladung zum Aktionstag zu Frida Kahlo im Couven Museum

Passend zur aktuellen Ausstellung im Couven Museum Mit den Augen der Frida Kahlo konnte der Zonta Club Aachen die Autorin Maren Gottschalk für eine Lesung aus ihrem biografischen Roman Frida gewinnen!

Die Lesung findet im Rahmen des Aktionstags zu Frida Kahlo am 29. Januar 2023 um 17:30 Uhr im Festsaal des Couven Museums statt. Das Museum bleibt im Anschluss an die Lesung noch bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten für den Verein RückHalt e.V., der damit einen Selbstbehauptungskurs für von sexueller Gewalt betroffene traumatisierte Frauen organisiert und mit erfahrenen Trainerinnen durchführt.

 

Führung durch die Ausstellung
mit Carmen Roebers |
Kuratorin und Leiterin des Couven Museums
29.01.2023 | 16:00 Uhr

Lesung aus ihrem biografischen Roman "Frida"
mit Maren Gottschalk | Autorin, Historikerin und Journalistin
29.01.2023 | 17:30 Uhr | Festsaal des Couven Museums

 

ANMELDUNG:

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird eine Anmeldung zur Lesung empfohlen. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an kontakt@zonta-club-aachen.de unter Angabe der Teilnehmerzahl und Namen.

Für die Teilnahme an der Führung mit der Kuratorin der Ausstellung und Museumsleiterin, Frau Carmen Roebers, ist keine Anmeldung erforderlich.

SPENDEN:

Alle Spenden dieser Veranstaltung kommen dem Verein RückHalt e.V. zugute für einem Selbstbehauptungskurs für traumatisierte Frauen.

Spenden für dieses Projekt nehmen wir außerdem gerne über das Spendenkonto des Vereins Freunde von Zonta Aachen e.V., IBAN: DE76 3905 0000 0017 0259 17, unter dem Stichwort "Frida" entgegen.

 

 

DIE AUSSTELLUNG: DIE AUGEN DER FRIDA KAHLO

Frida Kahlo – Kult- und Konsumfigur, Überlebenskünstlerin, charismatische Inspirationsfigur. Mythos oder Klischee? Was steckt dahinter? Von dieser Frage angetrieben, ist der Berliner Fotograf Bert Loewenherz dem „Phänomen Frida“ in einem aufwendigen Kunstprojekt nachgegangen. Die großformatigen Prints thematisieren Bildzitate aus allen Werk- und Lebensphasen Frida Kahlos: ihren Unfall und seine schwerwiegenden Folgen, ihre bedeutsamsten Gemälde, die besondere Beziehung zu Diego Rivera und ihre Liebschaften, ihre Fehlgeburten, das tragische Ende im Rollstuhl, ihr Vermächtnis. Frida Kahlos fotografisch genauen und symbolbehafteten Selbstinszenierungen üben auf uns fast 70 Jahre nach ihrem Tod eine Faszination aus und ziehen uns in ihren Bann.

DIE LESUNG: FRIDA

In „Frida“ erzählt Maren Gottschalk atmosphärisch dicht von einer der wichtigsten Zeiten im Leben Frida Kahlos: 1938 gelingt ihr in New York und Paris der künstlerische Durchbruch – sie wird endlich als eigenständige Künstlerin
entdeckt, kraftvoll, expressiv und inspirierend. Und auch in der Liebe geht sie neue Wege...

DAS PROJEKT: SELBSTBEHAUPTUNGSKURS FÜR TRAUMATISIERTE FRAUEN

Das Konzept der Selbstbehauptungskurse, die RückHalt e.V. organisiert und in Kooperation mit erfahrenen Trainerinnen durchführt, beruht auf der Auswertung eines Pilotprojektes aus dem Jahr 2016. RückHalt setzt vier Aspekte als Qualitätsstandards für diese Selbstbehauptungskurse fest: Trauma-sensible Kursleiterinnen/Co-Trainerinnen, gut erreichbare, „geschützte“ und adäquate Räumlichkeiten, Angebot einer kontinuierlichen beraterischen Begleitung für die Kursteilnehmerinnen sowie ein regelmäßiger Fachaustausch mit den Trainerinnen.